„The Two Popes“: Säkulare Bromance in kirchlichem Gewand

 

von Elisabeth Dóczy

Heute Nacht wurden die Golden Globes verliehen. Die vierfach nominierte Netflix-Produktion „The Two Popes“ ging dabei leer aus. Dem Dramatiker und Drehbuchautor Anthony McCarten (u.a. „Die Entdeckung der Unendlichkeit“, „Die dunkelste Stunde“, „Bohemian Rhapsody“) und dem Regisseur Fernando Meirelles (u.a. „City of God“, „City of Men“, „Der ewige Gärtner“) war ein ästhetisch ansprechender Feelgood Film gelungen, der herzlich wenig Wahres über die Kirche und noch weniger über den emeritierten Papst auszusagen weiß. Er geht von einer Spaltung zwischen liberalem und konservativem Katholizismus aus und präsentiert sich selbst als ausgestreckte Hand, die dem veralteten Lager wohlwollend in die Gegenwart helfen will.

In guter Hoffnung! II - WhatsApp - Adventskalender

 

Seht, die Jungfrau wird ein Kind empfangen, sie wird einen Sohn gebären und sie wird ihm den Namen Immanuel (Gott mit uns) geben. (Jesaja 7,14)

Wie könnte man sich besser auf Weihnachten vorbereiten, als in Begleitung der Gottesmutter, die der Geburt ihres Sohnes und Gottes entgegensehnt. Wir machen daher in diesem Jahr wieder einen Whatsapp-Adventskalender "In guter Hoffnung": es gibt jeden Tag ein Türchen mit einem Bild der Gottesmutter aus verschiedenen Epochen und Gegenden der Welt. Wir betrachten täglich einen der Beinamen, Attribute oder Anrufungen der Gottesmutter mit einem Gebet, Lied, Gedicht oder einer kleinen Aufgabe für den Tag.

Kunst des Glaubens: Kanye Wests neues Album "Jesus Is King"

Kanye West singt, dass jedes Knie sich vor dem Herrn beugen solle. Wir haben ihm unser Ohr zugeneigt und entdecken in unserem neuen Kunst des Glaubens-Podcast das Album "Jesus is King".


Den Podcast könnt ihr hier anhören und einen Artikel erschienen bei der CNA findet hr hier.

 

 

Impressum © 2006-2020  Pontifex - Die Initiative der Generation Benedikt