Die Kunst des Glaubens #2: Madonna im Grünen

Liebe und Leid – ganz nah beieinander und das in perfekter Harmonie. Das kann nur einer so vollendet: der große Meister der Madonnen! Heute präsentieren wir Euch #raffael bei „Kunst des Glaubens“ - mit Theresa Wagener im #khmwien #kunst #glaube #madonna

Kunst des Glaubens #2 - Madonna im Grünen

Liebe und Leid – ganz nah beieinander und das in perfekter Harmonie. Das kann nur einer so vollendet: der große Meister der Madonnen! Heute präsentieren wir Euch #raffael bei „Kunst des Glaubens“ - mit Theresa Sophie im #khmwien #kunst #glaube #madonna

Posted by Pontifex on Friday, August 4, 2017

Neue Podcastreihe: #Die Stellvertreter

Heute geht die erste Folge unserer neuen Podcastreihe online. Unter dem Titel #Die Stellvertreter stellt Thomas Kieslinger ab jetzt jeden Monat einen Papst der Kirchengeschichte vor. Freut euch auf erstaunliche Aspekte, spannende Geschichte(n) und unterschiedlichste Persönlichkeiten! In der ersten Folge geht um den Papst, der zurücktrat: Papst Coelestin V.

Woran glaube ich?

Vom 11. bis 17. Juni veranstaltete die ARD eine Themenwoche zum Thema "Woran glaubst Du?". Verschiedene Stimme mit verschiedensten Glaubenszeugnissen kamen dort zu Wort. Wir haben die Gelegenheit genutzt, um in kurzen Zeugnissen zu sagen, woran wir glauben. Die Video-Zeugnisse unseres Teams kann man hier nachsehen.

Der Leib blutet

Es ist ein schwieriges Fest, dass wir heute feiern. Es erzählt keine Geschichte, es gedenkt nicht einer Person. Es ist das Fest eines Geheimnisses - und noch dazu eines ziemlich komplizierten. Das "Fest des Leibes und Blutes unseres Herrn" ist neben Gründonnerstag das Fest der Eucharistie, das Fest der Kommunion. Neben der tiefen, kaum verständlichen und mystischen Bedeutung der tatsächlichen Gegenwart Gottes in dieser Materie des Brotes, liegt eine weitere, vielleicht viel einfacherer Bedeutung darin, nämlich die Communio, die Gemeinschaft aller Christen in diesem Sakrament. Hier ist sicherlich nicht der Gebrauch von Gemeinschaft gemeint, der diese auf eine auf Emotionen beruhende Verbindung beschränkt. Nein, es geht hier um eine wesenhaft existente und von menschlichen Gefühlen völlig unabhängige Gemeinschaft.

Impressum © 2006-2017  Pontifex - Die Initiative der Generation Benedikt